Das Kursangebot

Um den Risikofaktor der Adipositas in den Griff zu bekommen, muss der stark Übergewichtige deutlich an Gewicht abnehmen, was mit herkömmlichen Diäten in aller Regel nicht erreicht wird. Einen wichtigen Bestandteil im Kursangebot nimmt deshalb das Optifast©-Programm von Nestle ein, das insbesondere zur Behandlung des starken Übergewichts eingesetzt wird. Folgende Kurse werden im Adipositaszentrum des Evangelischen Krankenhauses Unna angeboten. Sie alle orientieren sich an neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Überblick der Kursangebote:

  • Optifast 52
  • Optifast II – Das Kurzprogramm
  • Nachbetreuungsmodule

Optifast 52

Zielgruppe:

Patienten mit starkem Übergewicht: BMI größer 30

Therapieziele:

erhebliche Gewichtsreduktion und langfristige Gewichtsstabilisierung

Intensive Langzeittherapie:

Dauer: 1 Jahr, ambulante Gruppentherapie mit wöchentlichen Betreuungsterminen (Abendstunden), bei Bedarf Einzelgespräche, anschließend Nachbetreuungsangebote

Multidisziplinäres Therapiekonzept:

Ärzte, Psychologen, Krankenschwestern, Bewegungstherapeuten, Ernährungsberater, umfangreiche medizinische und psychologische Eingangsuntersuchungen

Therapieverlauf

  • 12 Wochen Fastenphase mit Formuladiät
  • 8 Wochen Umstellungsphase auf gesunde Ernährung mit konventionellen Lebensmitteln
  • 32 Wochen Stabilisierungs- und Intensivierungsphase

Optifast II – Das Kurzprogramm

Zielgruppe:

Übergewichtige Frauen und Männer mit BMI zwischen 25 und 30

Therapieziele:

Gewichtsreduktion und langfristige Gewichtsstabilisierung durch Erlernen und Trainieren eines gesunden und aktiven Lebensstils

Intensive Langzeittherapie:

Dauer: 15 Wochen, ambulante Gruppentherapie mit wöchentlichen Betreuungsterminen, bei Bedarf Einzelgespräche, anschließend Nachbetreuungsangebote

Multidisziplinäres Therapiekonzept:

Ärzte, Psychologen, Bewegungsanleitungen, Ernährungsberatung, umfangreiche Eingangsuntersuchungen

Therapieverlauf

  • 6 Wochen Fastenphase mit Formuladiät
  • 4 Wochen Umstellungsphase auf gesunde Ernährung mit konventionellen Lebensmitteln
  • 5 Wochen Stabilisierungs- und Intensivierungsphase

Nachbetreuungsmodule:

Im Anschluss an die Kurse sollen Selbsthilfegruppen den Teilnehmern die Möglichkeit geben, sich weiter auszutauschen.