EK Unna im Kampf gegen Multiresistente Erreger ausgezeichnet

Wie engagiert das Evangelische Krankenhaus Unna gegen die Verbreitung Multiresistenter Erreger (MRE) arbeitet, können Patienten und Mitarbeiter nun mit Brief und Siegel nachlesen. Der Gesundheitsdezernent des Kreises Unna, Dirk Wigant, und Dr. Bernhard Jungnitz, Leiter medizinische Dienste Kreis Unna, überreichten am 22. November ein Qualitätssiegel für erfolgreiche Hygienearbeit an EK-Stiftungsvorstand Dr. Dietmar Herberhold und Andrea Heinemann, leitende Fachkraft für Hygiene und Infektionsprävention.

Von den acht Akutkrankenhäusern im Kreis Unna hatten sich sieben den strengen Auflagen der Zertifizierung gestellt, sechs erhalten das Siegel. „Zwei Jahre haben sich die Krankenhäuser darauf vorbereitet und mussten in jedem der Jahre zehn Qualitätsziele erfüllen“, erläutert Dirk Wigant. Strenge Auflagen wie zum Beispiel Umsetzung der Richtlinien des Robert-Koch-Instituts mit Überprüfung durch das Gesundheitsamt, innerbetriebliche Fortbildungen aller Mitarbeiter sowie Teilnahme an Qualitätsverbundveranstaltungen müssen die Krankenhäuser erfüllen. Nur so führen die Maßnahmen zum gewünschten Erfolg – die Wahrscheinlichkeit einer unerwarteten Übertragung auf Patienten mit Multiresistenten Erregern deutlich zu verringern.

Große Freude herrscht bei Andrea Heinemann und ihrem Team: „In den Krankenhäusern werden sehr viele Anstrengungen für die Patientensicherheit unternommen, Maßnahmen, die nicht immer sichtbar sind. Das Siegel macht sie für Patienten ein Stück deutlicher und ist zugleich eine Anerkennung unserer Arbeit.“

Alle zwei Jahre stellt sich das EK Unna fortan den strengen Überprüfungen zur weiteren Zertifizierung für das MRE-Siegel.

Vor fast zehn Jahren gründete sich das MRE-Netzwerk, das EK Unna war einer der Initiatoren, die sich für einen intensiven Austausch auf Kreisebene einsetzten. Seither arbeiten die Mitglieder gemeinsam an einer ständigen Verbesserung der Krankenhaushygiene.

Hintergrund-Information: Was sind multiresistente Erreger? Resistent bedeutet widerstandsfähig. Resistente Erreger sind Krankheitskeime, die eine Widerstandsfähigkeit gegen die zur Behandlung der Infektion eingesetzten Medikamente (Antibiotika) entwickelt haben. Multiresistente Erreger sind generell nicht aggressiver oder verursachen häufiger Infektionen als die nicht multiresistenten Bakterienstämme. Ihre Gefährlichkeit besteht darin, dass im Falle einer Infektion ein Großteil der Medikamente wirkungslos ist.