Neurologie

Leistungen & Diagnostik

Sekretariat: Stephanie Schmidt
E-Mail:

Telefon: 02303 106-336
Fax: 02303 106-134

Neurologische Erkrankungen und Behandlungsmethoden

Auf unserer allgemeinneurologischen Station behandeln wir Patienten mit sämtlichen neurologischen Krankheiten. Dazu zählen Diagnostik und Behandlung von degenerativen Erkrankungen wie Parkinsonsyndrome und Demenzen, autoimmunentzündliche Erkrankungen wie Multiple Sklerose oder Myasthene Syndrome, metabolische oder entzündliche Polyneuropathien sowie Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen. Details zu den Behandlungsmethoden erhalten Sie, wenn Sie auf die jeweilige Erkrankung klicken.

Multiple Sklerose

Bei Patienten mit Multipler Sklerose erfolgt zunächst eine Abklärung. Falls nötig leiten wir eine Kortisonstoßtherapie, eine Plasmapherese oder eine intrathekale Kortisongabe ein. Je nach Diagnostik ist auch die Ein- oder Umstellung auf neue Medikamente erforderlich.

Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen

Die Behandlung von Patienten mit chronischen Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen erfolgt als stationäre multimodale Schmerztherapie zusammen mit der Klinik für Anästhesieund der Klinik für Orthopädie. Alle Patienten werden durch unsere Psychologen betreut und im Umgang mit Schmerzen geschult. Zwei Mal pro Woche sind Physiotherapie und Entspannungstraining vorgesehen.

Myasthene Syndrome

Myasthene Syndrome sind Störungen von neuromuskulärer Überleitung. Die Erkrankung Myasthenia gravis ist eine immunologisch vermittelte Störung, welche im schlimmsten Fall lebensbedrohlich sein kann und daher immer einer sorgfältigen neurologischen Diagnostik und Behandlung bedarf. Im EK Unna führen wir sämtliche diagnostischen Untersuchungen durch. Auf Basis der Ergebnisse beginnen eine wir eine Behandlung, die später durch einen niedergelassenen Neurologen fortgeführt werden kann.

Gedächtnisstörungen und Demenz

Patienten mit degenerativen Erkrankungen wie zum Beispiel Demenz werden klinisch und psychologisch untersucht. Je nach Diagnose werden sie medikamentös und/oder nichtmedikamentös durch physiotherapeutische und ergotherapeutische Maßnahmen behandelt.

Parkinson

Patienten mit einer Parkinsonerkrankung erhalten – falls erforderlich – eine zweiwöchige multimodale Parkinsonkomplexbehandlung. Hierbei erfolgt die Optimierung ihrer Medikation. Alle Patienten durchlaufen kognitive Tests und erhalten regelmäßige Anwendungen im Bereich der Logopädie, Ergotherapie und Krankengymnastik.

Infektionskrankheiten des Nervensystems

Virale oder bakterielle Entzündungen der Hirnhaut (Meningitis) oder im schlimmsten Falle des Gehirns (Enzephalitis) sind relativ häufig und müssen schnellstens diagnostiziert und behandelt werden. Im EK Unna führen wir im Rahmen der klinischen Untersuchung eine Computertomographie oder eine Kernspintomographie des Schädels sowie eine Nervenwasseruntersuchung durch und beginnen die Behandlung mit antiviralen oder antibakteriellen Medikamenten. Zudem sind wir auf die Behandlung von Patienten mit Verdacht auf eine mögliche Neuroborreliose spezialisiert.

Polyneuropathien

Polyneuropathie (PNP) ist eine Erkrankung des peripheren Nervensystems. Eine solche Schädigung von Nerven ist relativ häufig. Sie betrifft überwiegend ältere Menschen und kann durch viele Faktoren oder andere Erkrankungen verursacht werden. So können beispielsweise Diabetes, eine Schilddrüsenfunktionsstörung, Vitaminmangel oder die Einnahme von bestimmten Medikamenten eine Polyneuropathie verursachen. Wir bieten im Rahmen der Therapie eine gründliche Abklärung inklusive Nervenmessungen und Untersuchung aller möglichen Ursachen an. Von besonderer klinischer Bedeutung sind immunvermittelte Polyneuropathien (chronisch inflammatorische Polyneuropathie, CIDP), bei denen bei richtiger Diagnostik und Behandlung mit Immunglobulinen eine Besserung erzielt werden kann.

Diagnostik und Therapie

Zur Diagnostik stehen uns im Evangelischen Krankenhaus Unna unter anderem ein neurophysiologisches Labor, die Liquordiagnostik, ein "Schwindellabor" und ein Dopplerlabor zur Verfügung. In der klinischen Neurophysiologie untersuchen wir mit aufwändigen technischen Messmethoden die Nerven und Muskeln.

Unser Spektrum:

  • EEG, Video-EEG und Video-Langzeit-EEG
  • Farbduplexsonographie und Dopplersonografie der hirnversorgenden Gefäße (extra- und transkranielle Untersuchung)
  • Elektroneurographie, Elektromyographie
  • Elektronystagmographie
  • Neuropsychologie
  • Liquordiagnostik
  • Computertomographie in Kooperation mit radiologischer Praxis, 24 Stunden verfügbar
  • Kernspintomographie in Kooperation mit radiologischer Praxis
  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • Logopädie in Kooperation mit logopädischer Praxis
  • Intensivmedizinische Behandlung in Kooperation mit Abteilung für Anästhesiologie
  • Botulinumtoxintherapie