Ausstellung und Kreativ-Workshop von und mit Künstlerin Agnes Pester

„Ich male, weil ich malen muss….“: Agnes Pester liebt das Spiel der Farben und die Inspiration. Was aus diesem Zusammenspiel entsteht, wird in der neuen Ausstellung der Unnaer Künstlerin deutlich, die ab Anfang August im Evangelischen  Krankenhaus (EK) Unna zu sehen ist. Unter dem Titel „Transformation“ entführt Agnes Pester den Betrachter in ihre Welt der Symbole.

Die Formen, die in ihren Bildern im Mittelpunkt stehen, erinnern manchmal an wahre „Krafttiere“, manchmal an andere realistische Elemente. Entstanden sind sie aus abstrakten, zufälligen Farbspuren. Diese „Transformationen“ in Acryl bestimmen ab August den Ausstellungsflur im Erdgeschoss des EK Unna.

Agnes Pester ist seit rund 15 Jahren als Künstlerin aktiv. Intensiv begann sie sich mit Malerei, verschiedenen Stilen und Techniken auseinanderzusetzen, als sie vor 12 Jahren die Leitung des Kunstvereins Unna übernahm. Die gebürtige Leipzigerin, die seit vielen Jahren in Unna zuhause ist, ist ausgebildete Kunsttherapeutin und bietet regelmäßig Kurse in ihrem eigenen Atelier an.

Ihre Ausstellung „Transformation“ wird am Sonntag, 4. August, um 10.30 Uhr im Rahmen des Gottesdienstes in der Krankenhauskapelle eröffnet.

Und auch in der Reihe „Kunstort Unna“ Mitte September bildet diese Ausstellung eine Station. Am Sonntag, 15. September, um 16 Uhr, sind Besucher zu einem Kreativ-Workshop – mit Künstlerin Agnes Pester - und Entspannungsexpedition – mit Angela Bien vom Gesundes Unna-Team - in das Reich der „Krafttiere“ eingeladen. Workshop und Expedition dauern ca. zwei Stunden, der Eintritt ist frei, Auskünfte dazu erteilt die Abteilung für Unternehmenskommunikation, Betty Klee, unter T 02303 106 341 oder über Mail an klee@ek-unna.de.

Zurück