MFA-Ausbildung mit Eins und Auszeichnung: Carina Honisch erreicht Spitzennote

Herzlichen Glückwunsch! Eine Eins mit „Sternchen“ sicherte sich jetzt Carina Honisch in ihrer Abschlussprüfung zur MFA (Medizinischen Fachangestellten). Die Kollegin vom Team der Endoskopie freut sich riesig: Am 11. Juli ist sie von der Ärztekammer Westfalen-Lippe nach Münster eingeladen und erhält dort eine Auszeichnung für ihre Leistung als bester Prüfling.

Drei Jahre dauerte die Ausbildung zur MFA, sechs Bereiche lernen die Azubis in dieser Zeit kennen. Diese Vielfalt in der Ausbildung sei ein großer Vorteil gegenüber Ausbildungen in niedergelassenen Praxen. „Dort lernt man nur einen Fachbereich kennen, hier ganz unterschiedliche. Deshalb kann ich nur jedem, der MFA lernen möchte, die Ausbildung im EK empfehlen“, berichtet Carina Honisch. Für sie war schnell klar: „Die Endoskopie ist mein Ding.“ Ursprünglich hat die junge Frau in der Altenpflege gelernt, war in Bad Sassendorf als Altenpflegeassistentin tätig. Für ihre Ausbildung im EK zog sie nach Unna und hat diesen Schritt nicht bereut. „Ich habe meine Berufung gefunden und kann mir nichts anderes vorstellen“, erzählt die 29-Jährige, die sich beruflich weiter entwickeln und den Fachwirt anschließen möchte.

Das freut übrigens auch das EK, das die junge Frau in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen hat – natürlich in der Endoskopie.