Grüne Wiese statt Asphalt

Auf einem Teil des alten Parkplatzes vor dem EK Unna tut sich was. Die Kinder-Tagesstätte (KiTa) Dürerstraße erweitert ihr Außengelände und ersetzt den grauen Asphalt durch eine grüne Wiese.

Bis es jedoch soweit ist, muss erstmal die alte Parkplatz-Fläche entfernt werden. Seit Mitte der zweiten Augustwoche arbeitet ein Abbruchunternehmen an dem Rückbau. Platz haben sollen demnächst wieder das Trampolin und die Fußballtore, berichtet Petra Sippel, Leiterin der KiTa Dürerstraße. "Der gesamte Platz wird eine Rasenfläche, so sind wir auch gut für Feste oder Aktionen wie zum Beispiel das Zirkusprojekt mit dem großen Zirkuszelt gerüstet." Verschwinden wird dann auch der Bauzaun und durch einen schönen neuen Zaun mit Büschen und Heckenpflanzen ersetzt.

Die KiTa Dürerstraße grenzt mit ihrem Außengelände an den Parkplatz des EK Unna. Bei der Kindertageseinrichtung handelt es sich um einen Verein, der in Form einer Elterninitiative geführt wird. Krankenhaus und Kindergarten verbindet nicht nur die räumliche Nähe, sondern auch gemeinsame Geschichte, wurde doch die KiTa in den 70er Jahren als Betriebskindergarten des EK gegründet.