"Alter ist kein Hindernis": Unser Programm zum Seniorentag

Das Evangelische Krankenhaus (EK) Unna ist wieder dabei, wenn am Samstag, 3. August ,die Unnaer Innenstadt im Zeichen des Seniorentages steht. Unter dem Thema "Alter ist kein Hindernis" stellt sich Dr. Heidi Silberg, Leitende Ärztin der Geriatrie, den Fragen der Besucher. Außerdem steht die Neurologin und Geriaterin beim Seniorenkino am Nachmittag als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Heidi Silberg und ihre Kollegen aus der Geriatrie bauen einen Sturz-Parcours auf dem Alten Markt in Unna auf. Hier können Interessierte selbst ausprobieren, wo kleine und große "Fallen" im Alltag lauern und wie man sie vermeiden kann. Denn häufig ist für ältere Menschen ein Sturz zu Hause der erste Schritt in die Unselbstständigkeit bzw. Pflegebedürftigkeit. Damit sie beispielsweise nach einem Oberschenkelhalsbruch wieder selbstständig in ihre eigene vier Wänden zurückkehren können, gibt es in der Geriatrie des EK Unna ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegenden, Physio- und Ergotherapeuten sowie Neuropsychologen, die gemeinsam mit dem Patienten auf dieses Ziel hinarbeiten.

Über diese Arbeit in der Geriatrie (Altersmedizin) informiert Heidi Silberg am 3. August zwischen 11 und 14 Uhr und lädt zum Gespräch ein. Das Team von GesundesUnna bietet Handmassage an. Um 16 Uhr endet das Programm des Seniorentages.

Nahtlos geht es anschließend im Kinorama an der Massener Straße weiter. Das Unnaer Kino zeigt in seiner Reihe "Seniorenkino" den Film "Gestorben wird morgen" (Einlass 15.30 Uhr, Vorstellungsbeginn 16 Uhr). Regisseurin Susan Gluth lädt nach der Vorführung zu einer Diskussionsrunde u.a. mit Dr. Silberg ein.