Aktionstag am 29. Januar: Der direkte Draht für Patienten und Angehörige

Zum „Tag des Patienten“ bietet das Evangelische Krankenhaus (EK) auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, mit vielen Experten aus verschiedenen Bereichen ins Gespräch zu kommen. Unter dem Motto „Barrierefreies Krankenhaus“ stehen am Mittwoch, 29. Januar, zwischen 14 und 17 Uhr Beschwerdemanagement, Patientenfürsprecher, Sozialdienst, digitale Spezialisten der IT sowie Ansprechpartner der Pflege, des  Qualitätsmanagements und der Grünen Damen zur Verfügung.

Das bundesweite Thema Barrierefreiheit zum „Tag des Patienten“ umfasst nicht nur die schwellenarmen Wege zum und im Krankenhaus, sondern auch die kurzen Kommunikationswege. So arbeitet das EK kontinuierlich daran, den direkten Draht der Patienten zu den verschiedenen Anlaufstellen wie zum Beispiel den Sozialdienst (für mögliche Reha-Aufenthalte) oder die Pflege und den Patientenfürsprecher (unabhängiger Ansprechpartner in allen Belangen) zu optimieren.

Ein kleines Vortragsprogramm rundet den „Tag des Patienten“ ab. Um 14:30 Uhr stellt Gabriele Burczyk das Beschwerdemanagement vor, Patientenfürsprecher Hans Burczyk berichtet um 15.30 Uhr über seine Arbeit.  Die Vorträge dauern jeweils 20 Minuten, anschließend sind die Besucher zur  Diskussion eingeladen. Zwischendurch stehen zur Stärkung Waffeln bereit, frisch gebacken von den Grünen Damen.

Termin: „Tag des Patienten“ im EK Unna am Mittwoch, 29. Januar, 14 bis 17 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zurück