Innere Medizin

Tumorerkrankungen

Sekretariat: Ursula Hetkamp
E-Mail:

Telefon: 02303 106-291
Fax: 02303 106-132

Tumorerkrankungen

Bei der Behandlung von Tumorpatienten werden ausschließlich Diagnostik- und Therapieprinzipien angewandt, deren Nutzen für den Patienten wissenschaftlich gesichert ist. Ein Angebot hierbei ist die ambulante medikamentöse Tumor-Behandlung. Unsere Philosophie ist, mit möglichst schonenden Eingriffen Heilungserfolge zu erzielen. Therapieentscheidungen erfolgen bei Tumorerkrankungen gemeinsam mit dem Patienten.

In unserer Onkologischen Ambulanz werden pro Jahr zahlreiche Patienten behandelt. Hierzu stehen Räumlichkeiten in der 4. Etage zur Verfügung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der medikamentösen Behandlung aller bösartigen Tumoren des Verdauungstraktes. Ebenfalls bieten wir eine heimatnahe Behandlung von fortgeschrittenen Krebserkrankungen von Niere und Lunge.

Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Bauchzentrum des Hauses, um bei einer notwendigen Anschlussbehandlung schon während eines stationären Aufenthaltes die Therapie optimal planen zu können. Das Vorgehen und die Therapiemöglichkeiten werden dabei in einer wöchentlichen interdisziplinären Tumorkonferenz festgelegt. So ist sichergestellt, dass sowohl alle medikamentösen als auch operativen Behandlungsmöglichkeiten geprüft und angeboten werden können.

In den meisten Fällen kann die Therapie als einmal wöchentliche Infusion verabreicht werden, durch die großen Fortschritte in der Krebstherapie vielfach auch schon als reine Tablettengabe. Für Fälle, in denen eine gleichzeitige Behandlung mit einer Bestrahlung erforderlich ist, besteht eine enge und bewährte Zusammenarbeit mit dem Strahlentherapeutischen Zentrum radiox am Käthe-Kollwitz-Ring.

Onkologische Sprechstunde:
(Dr. Tim Bläsing)

  • nach Terminvereinbarung unter: T 02303 106-189 oder -291