Neurologie, neurologische Frührehabilitation u. Epilepsiezentrum

Sekretariat: Stephanie Schmidt
E-Mail:

Telefon: 02303 106-336
Fax: 02303 106-134

Unsere Schwerpunkte

Schlaganfall​

Das EK Unna verfügt über eine zertifizierte Stroke Unit zur Akutbehandlung und Abklärung von Schlaganfällen sowie zur Frühmobilisation und Frührehabilitätion. Es stehen sieben Spezialbetten für Schlaganfall-Patienten bereit.

Epilepsiezentrum

Die Klinik verfügt über eine eigenes Epilepsiezentrum. Hier arbeiten Experten zur Abklärung von Epilepsien inklusive Videomonitoring, Neueinstellung oder Therapieumstellung.

Migräne und Kopfschmerz

Abklärung und Behandlung von chronischen und seltenen Kopfschmerzen (Clusterkopfschmerz) sowie multimodale Schmerztherapie bei Migräne und Kopfschmerz sowie Entzugsbehandlung beim Kopfschmerz durch Medikamentenübergebrauch.

Neuropsychologie

Die Neuropsychologie beschäftigt sich mit den Funktionen des Gehirns wie dem Denkvermögen, der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis, dem Sprachvermögen und den motorischen Fertigkeiten.

Neurologische Frührehabiliation​

Patienten mit schweren Schädigungen des zentralen Nervensystems, z. B. nach einem schweren Schlaganfall, erhalten hier Unterstützung zur Rückkehr in ein möglichst selbstbestimmtes Leben.

Zentrum für Neurologie, neurologische Frührehabilitation u. Altersmedizin

Die Klinik für Neurologie ist Bestandteil des Zentrums für Neurologie, neurologische Frührehabilitation u. Altersmedizin des Evangelischen Krankenhauses Unna. Hier werden krankhafte Veränderungen an Gehirn, Rückenmark, peripheren Nerven und Muskeln sowie typische Alterserkrankungen behandelt. Die Neurologie verfügt über eine zertifizierte Stroke Unit. Diese Schlaganfall-Spezialstation ist eine von zwei Stroke Unit im gesamten Kreis Unna. Unsere Altersmedizin setzt die geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung für Patienten jenseits der 70 Jahre ein und verhilft ihnen zu möglichst großer Selbstständigkeit. Die Geriatrie verfügt über 35 Betten. Auch die Epileptologie zählt zu den Schwerpunkten des Zentrums. Pro Jahr werden in unserem Zentrum ca. 3.000 Patienten stationär und ca. 2.000 Patienten ambulant behandelt.

Unsere Station

Unsere Klinik für Neurologie, neurologische Frührehabilitation und Epileptologie verfügt insgesamt über 71 Betten. Davon befinden sich 7 Betten auf der Schlaganfall-Spezialstation (zertifizierte Stroke Unit), 14 auf der Station zur Nachbehandlung und Frühmobilisation von Schlaganfall-Patienten, 4 auf einer interdisziplinären Überwachungsstation und 2 Betten auf der interdisziplinären Intensivstation. Weitere Betten sind auf den allgemeinneurologischen Regel- und Wahlleistungsstationen sowie auf der Epilepsiestation mit klinischem Schwerpunkt der Behandlung behinderter Epilepsiepatienten verfügbar.

Unsere Ambulanzen

Die Neurologie des EK Unna verfügt über folgende fachärztlich geleitete Ambulanzen:

  • BG-Ambulanz
  • Botulinumtoxin-Ambulanz
  • Epilepsie-Ambulanz
  • Kopfschmerz-Ambulanz
  • Ambulanz für neurologischen Ultraschall
  • Notfallambulanz
  • Privatärztliche Ambulanz
  • Ambulanz für Multiple Sklerose

Weitere Informationen

Sollten unsere Internet-Seiten nicht alle Informationen bieten, nach denen Sie suchen, beantworten wir gerne jederzeit Ihre Fragen zum Leistungsspektrum der Neurologie in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie uns an!

Terminvereinbarung / Sekretariat

Sekretariat: Stephanie Schmidt

02303 106-336
02303 106-134

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Unsere 24-Stunden-Notbereitschaft ermöglicht die Aufnahme von Patienten rund um die Uhr.

Unsere Spezialisten

Leitende Oberärztin
Dr. med. Simone Halve

Leitender Arzt Epilepsiezentrum
Dr. med. Volker Sepeur

Berater und Ausbilder für den Bereich Epileptologie
Dr. med. Dipl. Psych. Alois Ebner

Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer?

Mit unseren Wahlleistungen können Sie sich für die Unterbringung in einem Ein-Bett-Zimmer oder Zwei-Bett-Zimmer entscheiden.

Auch als gesetzlich Versicherter haben Sie die Möglichkeit, sich für Wahlleistungen zu entscheiden.

Wahlleistungen

Angebote (Kurse, Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen)

Beratungsstelle Epilepsie

Nach telefonischer Absprache unter 02303 106-8338 oder per E-Mail an m.hoppe@hospitalverbund.de.

 

Sie müssen in Zukunft ins Krankenhaus?

Ein Krankenhausaufenthalt bedeutet für Sie eine große Umstellung. Wir sind daher bemüht, Ihnen diese nicht alltäglichen Umstände so angenehm wie möglich zu gestallten.

Informationen zum Krankenhausaufenthalt

Sie möchten einen Angehörigen, Freund oder Kollegen im Krankenhaus besuchen?

Seien Sie als Besucher im EK Unna herzlich willkommen! Wie Sie den Weg zu uns finden – ob mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto – und wie Sie sich auf dem Gesundheitscampus orientieren können, erfahren Sie hier.

Besucherinformation

Aktuelles – Neurologie

Fusion jetzt sichtbar: CKU geht gemeinsam in die Zukunft

Aus zwei wird eins: Die intensive Zeit der Vorbereitungen und der formalen Schritte hin zur Fusion ist Ende Oktober abgeschlossen. Das neue Christlich…

Schlaganfallhelfer stehen Patienten und Angehörigen zur Seite - Erfolgreiche Weiterbildung in Corona-Zeiten

Plötzlich steht das Leben auf dem Kopf und nichts ist mehr wie es war: Ein Schlaganfall verändert alles – für den Patienten und auch für die Angehörig…

Die Protestaktion "So nicht" von 2016 zeigt jetzt Erfolge.

Land fördert Sanierungen, Brandschutz und IT mit 5,1 Mio. Euro

Es gibt auch gute Nachrichten in Corona-Zeiten: Das Land NRW unterstützt die beiden Unnaer Krankenhäuser – Katharinen-Hospital (KH) und Evangelisches…