ZNA Zentrale Notfallambulanz

Notfallambulanz 02303 106-106
Zentrale 02303 106-0

Unser Profil

Elektronisch unterstützte Ersteinschätzung und Behandlungsbegleitung.

13 Behandlungsplätze zur Akutversorgung und Patientenaufnahme von rund 25.000 Patienten pro Jahr.

Monitorüberwachung der Vitalparameter.

Der Schockraum zur Erstversorgung von schwererkrankten und -verletzten Patienten im Rahmen des Versorgungsauftrages als Lokales Traumazentrum.

Organisation und Besetzung des Notarzteinsatzfahrzeuges.

Bettseitige Ultraschalluntersuchungen des Herzens, der Gefäße und der Bauchorgane.

Notfallmedizin Zentrale Notfallambulanz

Mit der Zentralen Notfallambulanz ist eine gemeinsame Anlaufstelle für Notfallpatienten, Notärzte und Rettungsdienste vorhanden, in der alle Erkrankungen und Verletzungen schnellstmöglich diagnostiziert und einer geeigneten Behandlung zugeführt werden.
Ein modernes Ersteinschätzungskonzept erlaubt das rasche Erkennen derjenigen, die Hilfe am dringendsten brauchen.

Bitte beachten Sie, dass nicht-unfallverletzte Kinder und Jugendliche in der Notaufnahme der Kinder- und Jugendkliniken in Hamm und Dortmund versorgt werden.

Terminvereinbarung / Sekretariat

Tanja Kaiser

Telefon: 02303 106-153

E-Mail: langer@ek-unna.de

Sprechstunde

24 Stunden geöffnet

Holbeinstraße 10
59423 Unna
02303 106-106
02303 106-260
Im Notfall Tel. 112

Informationen für Patienten und Angehörige

Unsere Spezialisten

Chefarzt Martin Langer

Chefarzt Zentrale Notfallambulanz
Dr. med. Martin Langer

Bereichsleitung Zentrale Notfallambulanz
Melanie Feldmann

 
 

Informationen für Patienten und Angehörige

Welche Zuweisungsarten sind im Notfall möglich?

  • Selbsteinweisung: Sie erreichen die Klinik ohne vorherigen Kontakt mit einem Arzt oder Rettungsdienst außerhalb der Sprechstundenzeiten des Notdienstes der niedergelassenen Ärzte (KV-Notdienst)
  • Einweisung durch Hausarzt oder Facharzt
  • Einweisung durch den KV-Notdienst
  • Einlieferung durch den Rettungsdienst mit oder ohne Notarzt

Was sollten Sie mitbringen?

Wenn möglich bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Einweisung des behandelnden Arztes
  • Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse/Personalausweis
  • vorhandene Arztbriefe
  • vorhandene Röntgenaufnahmen
  • Ihre Medikamentenliste, Krankheits- beziehungsweise Behandlungsausweise
  • falls vorhanden den Herzschrittmacherausweis, Marcumarausweis, Prothesenpass

Aktuelles – ZNA Zentrale Notfallambulanz

Chef-Radiologe Dr. Norbert Keck sagt Adé

Wie viele Menschen Dr. Norbert Keck in seinem langen Berufsleben buchstäblich von Kopf bis Fuß durchleuchtet hat, kann er nicht sagen. Mehr als 35 Jah…

EK bündelt Spezialwissen unter einem Dach

Vom Nacken bis in den kleinen Zeh: Ein Knochen- und Gelenkchirurg muss den ganzen Körper im Blick haben und ist doch oft spezialisiert auf Schulter, H…

Großer Andrang beim Aktionstag „Schlaganfall kann jeden treffen“

Die Schlange am Ultraschallgerät zur Untersuchung der Halsschlagader wollte nicht abreißen, so groß war das Interesse am Schlaganfall-Aktionstag des E…